Angelregion Valencia

- Sehenswürdigkeit -

Die Region Valencia liegt im Osten des Königreiches Spanien und besteht aus 3 Provinzen. Eine von diesen ist die Provinz Valencia, die den gleichen Namen trägt wie die übergeordnete Region. Die Provinzhauptstadt heißt ebenso Valencia und ist damit nicht nur die Namensgeberin für die Provinz, sondern auch für die gesamte Region. So ist das nun mal in Spanien. Nördlich benachbart liegen die Provinzen Teruel und Castellon, im Westen sind das Albacete und Cuenca. Im Süden schließlich grenzt Valencia an die auch zur Region gehörende Provinz Alicante. Zur Provinz Valencia gehört außerdem noch die Exklave Rincon. Die westlichen Gebiete im Landesinneren sind sehr bergig, weil sich bis hierher die Betische Kordillere mit Erhebungen von um die 2 000 m durch das Land zieht zieht. Zur Küste hin fällt das Gelände kontinuierlich ab und geht in eine Ebene über. In den Bergen entspringen einige Flüsse, die zum Mittelmeer hin entwässern. Zu diesen zählt der 280 km lange Turia, der an seinem Oberlauf ein gutes Forellengewässer ist. Er wird in zwei Seen, dem Embalse de Benageber und dem Embalse de Longuilla angestaut. Diese haben sich dank der in den letzten Jahrzehnten vorgenommenen Besatzmaßnahmen zu beliebten Angelrevieren entwickelt. Vor der Küste können vor allem in tieferen Meeresbereichen fast alle im Mittelmeer vorkommenden Fischarten gefangen werden.

Fische

Binnengewässer Bachforelle, Weißfische, Barsch, Hecht, Aal Köder künstliche Fliege, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Mittelmeer Sardine, Makrele, Dorade, Thun, Meeräsche, Rotbarbe, Wolfsbarsch und andere Köder Köderfisch, Muscheln, Schnecken, Teig, verschiedene Kunstködermontagen