Angelregion Velencai-to

- Sehenswürdigkeit -

Etwa auf halber Stecke zwischen der ungarischen Hauptstadt Budapest und dem Plattensee liegt dessen kleiner Bruder, der Velencai-to. Im Gegensatz zum großen Balaton, der teils touristisch überlaufen ist und an dessen Ufern eine Party nach der anderen steigt, finden einheimische und ausländische Urlauber am Velencai-to noch das, was man Ruhe und Beschaulichkeit nennt. Der See liegt unweit von Szekesfehervar (dt. Stuhlweissenburg) und ähnelt vom Charakter her seinem größeren Bruder. Er ist ähnlich flach und das Wasser erwärmt sich in den Sommermonaten bis über 25 Grad Celsius. Sowohl vom Balaton als auch von Budapest aus ist der See über die Autobahn M 7 (Europastraße E 71) bestens zu erreichen. Der Fischbestand ähnelt dem des Plattensees, so dass Petrijünger ein breites Betätigungsfeld vorfinden. Leitfische sind Karpfen und Zander, aber auch andere Fischarten wie Weißfische, Wels und Aal sind gut vertreten. Im Gegensatz zum Balaton gibt es auch im Umfeld des Sees noch andere Angelgewässer, zu denen die Donau mit ihren Nebenarmen und verschiedene kleinere Seen und Teiche zählen. Da die Gegend touristisch bei weiten nicht so gut erschlossen ist wie am Plattensee, sei dem Angler, der in dieser Gegend ein Ferienhaus in Ungarn sucht, angeraten, sich beizeiten nach einer passenden Unterkunft umzusehen.

Friedfische Karpfen, Schleie, Weißfische Köder Kartoffel, Mais. Teig, Rot- und Tauwurm
Raubfische Hecht, Zander, Aal, Wels Köder Köderfisch, Tauwurm, Blinker, Spinner, Wobbler


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!