Angelregion Vestfold

- Sehenswürdigkeit -

Vestfold ist eine Provinz im Süden des Königreiches Norwegen, die an die Nachbarprovinzen Buskerud und Telemark grenzt und deren Ufer von der Nordsee an der Oslo-Bucht umspült werden . Die Provinz hat 226 433 Einwohner (Stand Januar 2008) Einwohner, die auf einem Territorium von 2 224 Quadratkolometern leben, was einer Bevölkerungsdichte von im Schitt 102 Einwohnern auf einen Quadratkilometer entspricht. Der Verwaltungssitz der Provinz ist Tonsberg. Weitere bekannte Städte sind Larvik, Sandefrord und Holmestrand. Verglichen mit anderen Regionen in Norwegen ist das Ackerland recht fruchtbar und so spielt hier die Land- und Forstwirtschaft eine wichtige Rolle. Neben dem Fischfang ist auch die Werftenindustrie ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Die Küsten Vestfolds sind wie fast überall in Norwegen stark zerklüftet, von vielen Fjorden durchzogen und von teils recht hohen Bergen gesäumt. Da die Fjorde in dieser Gegend nicht sehr breit sind (abgesehen vom Oslo-Fjord) sind sie gegenüber dem offenen Meer recht gut geschützt und werden von Anglern auch mit kleineren Booten befahren. Ein weiterer günstiger Faktor ist, dass sich die Fjorde nur gegen Süden dem Meer öffnen und starke Südwinde so gut wie nie auftreten. Gefangen werden können alle Fische, die auch in der Nordsee leben. Besonders begehrt bei den Anglern ist der Atlantische Lachs, der in einige Fjorde und die einmündenden Flüsse aufsteigt.

Fische Dorsch, Pollach, Leng, Lachs Köder Fetzenköder, Köderfisch, Pilker, Gummiköder, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!