Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 31. Januar 2021

Angelregion Vosges

- Sehenswürdigkeit -

Das französische Departement Vosges (dt. Vogesen) liegt in der Region Lothrignen unweit der Nachbarländer Belgien, Luxemburg und Deutschland. Auch die Schweiz ist nicht allzu weit entfernt. Seinen Namen verdankt das Departement dem gleichnamigen Mittelgebirge, den Vogesen. Jedoch nehmen die Vogesen nur etwa ein Drittel des Departements ein, und zwar den an die Region Elsass grenzenden östlichen Bereich. Dieser Bereich wird vom Flusslauf der Mosel sowie westlich davon liegendem Wald- und Hügelland getrennt. Das Departement kann im Wesentlichen in die Einzugsgebiete von vier Flusssystemen unterteilt werden. Im Osten ist das das Einzugsgebiet der Mosel und des Rheins, im Süden des Einzugsgebiet der Saône und der Rhône, den Westen dominiert die Maas mit ihren Zuflüssen und ganz im äußersten Nordwesten fließt der Omain der Seine zu. Die verschiedenen Landschaftsformen haben hier also mehrere Wasserscheiden auf engem Raum geschaffen. Neben den ohnehin schon sehr vielfältigen Flusssystemen gibt es aber auch noch einige Seen. Einer der schönsten unter ihnen ist der Lac de Gérardmer in den Vogesen. Die wunderschöne Landschaft der Vogesen ist auch ein gern besuchtes Reiseziel. Insbesondere Angler kommen oft in das von Flüssen und Seen geprägte Departement Vosges, um ihrem Hobby nachzugehen.

Fische

Flüsse Bachforelle, Äsche, Barbe, Döbel, Weißfische, Hecht, Barsch, Aal Köder Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner, künstliche Fliege
Seen Karpfen, Weißfische, Barsch, Hecht, Regenbogenforelle Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner, künstliche Fliege