Ferienhausurlaub ist weiterhin möglich! Aktuelle Reiseinformationen & Hinweise

Angelregion Werse

- Sehenswürdigkeit -

Das Münsterland im Bundesland Nordrhein-Westfalen hat relativ wenige größere natürliche Gewässer. Das bekannteste von diesen ist sicherlich die Ems. Ein linksseitiger Zufluss der Ems ist das etwa 67 km lange Flüsschen Werse. Da die gesamte Region landwirtschaftlich intensiv genutzt wird, kommt es immer wieder zu Einträgen von Düngemitteln, die zu einer teilweise Eutrophierung der Werse führen. Die Werse entspringt in den Bergen um Beckum in Form dreier Quellbäche, die, nachdem sie sich vereinigt haben, nach Westen fließen. Ab Ahlen fließt die Werse nach Nordwesten bis Drensteinfurt und dann nach Norden über Albersloh. Nahe des Münsteraner Stadtteils Gelmer mündet sie schließlich in die Ems, nachdem sie zuvor durch mehrere Überfallwehre reguliert wurde. Auf der Werse treiben verschiedene Kanu- und Paddelvereine ihren Sport und so hat sie für die Stadt Münster einen nicht zu unterschätzenden Freizeitwert. Trotz seiner nicht perfekten Wasserqualität bietet der Fluss verschiedenen Fischarten gute Lebensbedingungen. Vor allem können schöne Karpfen erbeutet werden und trotz der relativ geringen Tiefe sind auch Welse an den Haken zu bekommen. Neben der Werse gibt es in Münster und Umgebung noch andere für den Angler interessante Gewässer. Das wäre zum einen die bereits erwähnte Ems, die sich hier als typisches Gewässer der Barben-Region präsentiert und zum anderen der Dortmund-Ems-Kanal, in dem bis auf Salmoniden alle einheimischen Süßwasserfische vertreten sind.

Friedfische Karpfen, Schleie, Weißfische Köder Kartoffel, Rot- und Tauwurm, Teig
Raubfische Barsch, Hecht, Aal, Wels, Zander Köder Köderfisch, Blinker, Spinner, Tauwurm




Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!