Angelregion Westflandern

- Sehenswürdigkeit -

Westflandern ist eine Provinz des Königreiches Belgien und liegt in der Region Flandern. Sie ist die einzige Provinz Belgiens, die eine Küstenlinie zur Nordsee aufweist, während Antwerpen nur einen indirekten Kontakt über die Scheldemündung und den Hafen zur See hat. Die Provinz Westflandern grenzt im Osten an Ostflandern und im Süden an die wallonische Provinz Hennegau. Ganz im Nordosten grenzt sie noch mit einem kleinen Zipfel an die zum Königreich der Niederlande gehörende Provinz Zeeland und im Westen an Frankreich. Die Landschaft im Westen und Norden der Provinz wird von flachen Poldergebieten geprägt. Im Süden zieht sich eine Hügelkette durch das Land, deren höchste Erhebung der Kemmelberg mit 156 m ist. Die Hauptstadt der Provinz ist Brügge, das mit knapp 118 000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste Stadt ist. Eine ganze Reihe von kleineren und mittelgroßen Flüssen streben hauptsächlich in Richtung von Süden nach Norden dem Meer zu. Einer davon ist die Reie, die durch Brüssel floss. Heut allerdings ist dieser Fluss kanalisiert und existiert nur noch als „Minnewater“ mit dem Minnewater-Park. Sehr bekannt und bei Touristen aus aller Herren Länder beliebt sind die belgischen Seebäder an der Nordseeküste, allen voran Middelkerke, Oostende und De Haan. Hier kommen auch die Meeresangler auf ihre Kosten, die hauptsächlich während organisierter Angelausfahrten mit Kuttern den Fischen der Nordsee nachstellen.

Fische

Binnengewässer Barbe, Döbel, Weißfische, Karpfen, Schleie, Weißfische, Hecht, Barsch, Zander,Aal Köder Boilies, Teig, Mais, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Nordsee Flunder, Dorsch, Seeteufel, Aal, Meerforelle Köder Wattwurm, Tauwurm, Köderfisch, Fetzenköder, Pilker, Spinner