Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 14. Februar 2021

Burg Hohenzollern

- Sehenswürdigkeit -

Die Burg Hohenzollern


In Baden-Württemberg auf dem über 850 Meter hohen Bergkegel des Hohenzollern liegt die Burg Hohenzollern. Früher regierten von hier aus das deutsche Kaiserhaus und Fürstengeschlecht der Hohenzollern. Fast die gesamte Bergkuppe wird von der Burg bedeckt. Sie besteht hauptsächlich aus den Befestigungsanlagen, den Kapellen, dem Burggarten und natürlich dem Schlossgebäude.

In ihrer jetzigen Form gibt es die Bug Hohenzollern erst seit dem Jahre 1876. Ihr Ursprung liegt jedoch noch weiter zurück: So wurde die erste Burg Zollern bereits 1267 erwähnt und es wird vermutet, dass sie bereits im 11. Jahrhundert errichtet wurde. Die erste Burg wurde jedoch bei einer Belagerung im 15 Jahrhundert zerstört, ähnlich erging es auch der zweiten Burg, welche darauf folgend errichtet wurde.

Die dritte Burg ist die heutige Hohenzollern Burg. Unter dem Architekten Friedrich Stüler im neugotischen Stil errichtet, wurde sie unter Wilhelm I von Preußen 1876 eingeweiht. Nach ihrem dritten Wiederaufbau diente die Burg Hohenzollern hauptsächlich der politischen Repräsentation. Nur Kronprinz Wilhelm und seine Frau Kronprinzessin Cecilie lebten nach ihrer Flucht aus Potsdam 1945 einige Monate in dem Schloss. Sie sind beide auf der Burg bestattet.

Neben der imposanten Architektur der Burg locken zahlreiche Aktionen wie Ausstellungen, Theater- und Kinoveranstaltungen, wie auch ein Weihnachtsmark jährlich 300.000 Besucher zur Burg Hohenzollern.