Aktuelle Reisehinweise - In vielen Ländern ist Urlaub möglich! (Reiseziel-Übersicht)

Archäologischer Park Carnuntum

- Sehenswürdigkeit -

Archäologischer Park Carnuntum


In Niederösterreich wird die römische Antike wieder zum Leben erweckt. Im Archäologiepark Carnuntum wird in einem großen Gebiet versucht, die ehemalige Hauptstadt der römischen Provinz Panninonien originalgetreu wieder herzustellen. Der Archäologiepark Carnuntum ist eine Art großes Museum mit Freilichtcharakter, wie aber auch Innenräumen. Zum Einen werden hier Gebäude aus der römischen Periode wieder aufgebaut und zum Anderen Events ausgetragen, wie Gladiatorenkämpfe oder auch Reiterschauspiele. Grundsatz des Parks ist es, heutigen Menschen die Antike näher zu bringen. Besucher sollen das damalige Leben nachvollziehen können, in gewisser Weise erleben können.

Die Anlage umfasst unter anderem das Heidentor, Amphitheater, berühmte Thermenbäder, wie aber auch Teile des ehemaligen Petroneller Schlosses. Bis zum Jahre 2011 wurde der Archäologiepark Carnuntum großflächig erweitert und überarbeitet. Hierbei wurden insgesamt 26 Millionen Euro eingesetzt. Hierbei wurden einige Gebäude aus dem dritten Jahrhundert originalgetreu wieder hergestellt – nicht nur ihr Aussehen sollte wieder gegeben werden, es wurden auch ausschließlich die Baustoffe und Werkzeuge aus der Antike genutzt.

Der große Außenbereich, in welchem Jung und Alt in die Zeit der Römer eintauchen können, wie auch das Archäologische Museum locken jährlich über 130.000 Besucher an. Der Besuch ist für Historiker, Hobbyarchäologen und für Laien gleichermaßen interessant und lohnenswert. Besonders die wechselnden Aufführungen versprechen einen spannenden, wie aber auch lehrreichen Aufenthalt im Archäologischen Park Carnuntum.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!