Davosersee

- Sehenswürdigkeit -

Der Davosersee in der Schweiz

Einer der bekanntesten und beliebtesten See für Segeln und Windsurfen ist der im Kanton Graubünden gelegene Davosersee. Der See liegt zwischen Davos, welches eher bekannt für Wintersport ist, und dem Wolfgangpass. Der Davosersee hat eine maximale Tiefe von 54 m und liegt bei 1559 m.ü.M und ist ein Naturstausee. Gespeist wird er vom Flüelabach, dem Totalpbach und anderen Bergbächen. Am See befindet sich ein Wassersportzentrum mit einem Strandbad, Restaurants und zudem einen Segel- und Surfclub. Ehemals diente der Davosersee als touristische Attraktion und wurde ebenfalls für wirtschaftliche Zwecke genutzt. In den Wintermonaten wurden für die Touristen Pferdeschlittenfahrten auf dem See angeboten und es wurde Eis gewonnen indem man Blöcke aus dem Eis schlug und über die Eisenbahn im ganzen Land verteilte. Nachdem der See auch zur Stromgewinnung genutzt wird steht er im Winter fast Wasser leer da, die Bäche speisen weniger Wasser ein als benötigt wird.