Deutsches Museum

- Sehenswürdigkeit -

Deutsches Museum


Deutsches MuseumDas Deutsche Museum wurde von 1903 bis 1925 auf einer Sandbank in der Isar erbaut. Die ehemalige Sandbank gilt dabei als Gründungsort der Stadt München in Bayern. Das Museum umfasst etwa 28.000 Objekte aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technik. Somit ist es das größte Museum der Welt, das sich mit naturwissenschaftlichen Themen beschäftigt und ausstellt. Bis heute waren es etwa 1 bis 1,5 Millionen Menschen, die das Museum besucht haben. Die Leitidee ist, den Menschen, die sich eher weniger mit der Naturwissenschaft befassen, diesen die Thematik auf eine einfache und sehr veranschaulichte Art und Weise näher zu bringen. Dabei erfährt der Besucher nicht nur etwas über die Geschichte und Entwicklung der Naturwissenschaft, sondern kann beim verstehen des Sachverhaltes interaktiv an einigen Objekten teilnehmen. So erfährt man beispielsweise etwas über die Energietechnik; über den Verbrauch; die Umwandlung und Verwendung bis hin zu komplexer Kernenergie verbunden mit Kernkraftwerken und Radioaktivität. Oder ein kleines Highlight der Ausstellung und sehr beeindruckend zu gleich ist das Thema Luft und Raumfahrt, in der ganze Flugzeuge, Hubschrauber so wie Triebwerke zu sehen sind. Selbstverständlich werden Führungen zu den verschiedenen Themen angeboten. Allerdings ist die bekannteste Führung eher eine Vorführung in der Hochspannungsanlage, in der sich ein Mensch in einen Faradayschen Käfig begibt und ein spektakuläres Experiment an diesem durchgeführt wird.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!