Dolomiten

- Sehenswürdigkeit -



Die Dolomiten sind ein Gebirge im Nordosten Italiens. Sie sind teil der Alpen und werden zu den Südalpen gezählt. Der Marmolat ist der höchste Berg der Dolomiten. Er erreicht eine Höhe von ca. 3350 Metern. Weitere bekannte und relevante Höhenzüge des Höhenzuges im äußersten Nordostens Italiens sind unter anderem die Geislergruppe, die Drei Zinnen oder der Rosengarten.
Die bedeutenden Täler der Dolomiten sind das Grödnertal und das Fassatal. Hier finden sich viele kleine, touristisch äußerst relevante Orte. Der größte und bekannteste Ort der Dolomiten ist Cortina d'Ampezzo.
Dem Besucher präsentieren sich die Dolomiten vor allem zweierlei. Zum einen sind Almen typisch für die Dolomiten, jedoch auch schroffe Gebirgszüge. Ihren Namen verdanken die Dolomiten einem französischen Geologen namens Déodat de Dolomieu untersuchte Ende des 18. Jahrhunderts das gelblich gefärbte Dolomitgestein.
Die meist gesprochenen Sprachen in den Dolomiten sind italienisch und deutsch. Aber auch ladinisch, die Sprache einer ethnischen Minderheit, ist noch recht verbreitet. Früher verlief die deutsch-italienische Grenze direkt durch die Dolomiten.
Heutzutage ist das Gebirge ganzjähriges Ziel der Urlauber, die hier vor allem Wandern oder Skifahren wollen.
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr