Dom St. Stephan

- Sehenswürdigkeit -

Der Dom St. Stephan ist eine der wichtigsten religiösen Sehenswürdigkeiten in Passau. Der Bau des Doms geht zurück auf das Jahr 720. Durch die verschiedenen Epochen lässt sich der Bau in fünf verschiedene Phasen eingrenzen. Nach dem Bau von 720 wurde der Dom um 985 erweitert. Der Dom im frühgotischen Stil wurde zwischen 1221 und 1313 erneuert und durch Türme und ein Langhaus vergrößert. Der spätere Ostteil im spätgotischen Stil wurde im Zeitraum 1407 bis 1598 geschaffen. Die letzte Phase des Baus geht zurück auf das Jahr 1668. Hier wurde der Dom in einer barocken Bauweise überarbeitet.

Bis heute wurden im Laufe der Jahre immer wieder Renovierungen und Rekonstruktionen an den verschiedenen Teilen des Doms vorgenommen. Besonders der Innenraum des Doms erstrahlt in einer wunderschönen Bauweise. Der Altar bietet eine einmalige Skulptur der Steinigung des heiligen Stephanus. Besucher sollten daher bei einem Urlaub in Passau unbedingt dieses historische Denkmal besuchen. Auch bei einem Gottesdienst innerhalb des Doms sind Besucher erwünscht. Dabei kann man sich von der einzigartigen Akustik des Doms berauschen lassen. Die derzeitigen Orgeln gelten als die größten Domorgeln der Welt.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!