Fort Kugelbake

- Sehenswürdigkeit -

Das Fort Kugelbake in Cuxhaven an der Nordsee wurde 1879 als Marinefestung erbaut. Es liegt auf der äußersten Landspitze der Elbmündung und wurde früher zur Abwehr fremder Kriegsschiffe genutzt. In den beiden Weltkriegen war das Fort relativ unbedeutend, da sich keine feindlichen Schiffe näherten. Nach dem Zweiten Weltkrieg folgte die Nutzung als Notunterkunft, später als Jugendherberge und 1969 bis 1992 Leerstand. Danach wurde es restauriert und wird heute als Veranstaltungsort genutzt. Man kann das Fort besichtigen und an 2-3 Tagen in der Woche an einer Führung teilnehmen. Seit 2009 findet im Fort Kugelbake jährlich von Juni bis September das Störtebeker-Freilichttheater statt. Seinen Namen hat das Fort von der nahe gelegenen Kugelbake, einem 30 Meter hohen Seezeichen aus Holz und Wahrzeichen der Stadt Cuxhaven.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!