Franz von Sales-Heimvolksschule Niedernfels

- Sehenswürdigkeit -

Die Franz von Sales-Heimvolksschule gehört zum Pädagogischen Zentrum Schloss Niedernfels bei Marquartstein im Chiemgau in Bayern. Träger des Zentrums, zu dem auch ein Internat und Wohngruppen gehören, ist die Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V. Zum ersten Mal in der Geschichte wurde das Schloss im Jahr 988 erwähnt und 1568 im Renaissance-Stil neu erbaut unter dem Besitz von Augustin von Aham. Das Schloss mit 2 hohen Türmen wurde 1808 um einen vierstöckigen Anbau erweitert. Während des Nationalsozialismus diente das Schloss als Gauschule und ging 1954 in den Besitz des Konvents der Schwestern von der Heimsuchung Mariä über. Erst 1955 wurde die Volksschule mit Internat eröffnet, seit 1972 hat das Schloss auch ein Tagesheim für Buben und Mädchen. Nach mehreren Umbauten zog die Franz-von-Sales-Schule 2009 in das hochwertig ausgestattete Schloss. Die Schule wurde nach dem Heilgen Franz von Sales benannt, der Ende des 16. und Anfang des 17. Jahrhunderts in Frankreich lebte und für seine positive und optimistische Auffassung vom christlichen Leben bekannt ist.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!