Fulda (Fluss)

- Sehenswürdigkeit -

Die Fulda hat zwei Quellen, die zwischen Poppenhausen-Abtsroda und Gersfeld-Obernhausen in Hessen liegen. Sie hat die größe Fließlänge aller Flüsse in Hessen mit einer Gesamtlänge von knapp 220,7 km. Die Fulda entspringt an der Wasserkuppe, dem höchsten Berg der Rhön, und vereinigt sich mit der Werra in der Dreiflüssestadt Hann zur Weser. Der größte Nebenfluss der Fulda ist die Eder mit einer Länge von 176,1 km. In den Jahren 1601 und 1602 wurde durch den Landgraf Moritz von Hessen der Teil bis Hersfeld schiffbar gemacht und hat heute eine schiffbare Länge von 109 km. Anfang des 20. Jh. sollte die Fulda ein Teil des gigantischen Kanalsystems werden, das über die Weser, Fulda, Kinzig, Main und Donau die Nordsee mit dem Schwarzen Meer verbinden sollte. Der Bau dieses Kanalsystems wurde jedoch 1920 eingstellt. Im Gebiet um Kassel fließt die Kleine Fulda, ein Unterlauf der Drusel. Eine der größten Städte, durch die die Fulda fließt, ist Kassel, das von 1277 bis 1866 die Hauptstadt Hessens war.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!