Grünes Gewölbe

- Sehenswürdigkeit -

Das Grüne Gewölbe ist eine Sammlung von wertvollen Kunstobjekten im Residenzschloss in Dresden, die jährlich hunderttausende Besucher anzieht. Das Grüne Gewölbe gehört zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und wird in das Historische Grüne Gewölbe und das Neue Grüne Gewölbe unterteilt. Über Jahrhunderte sammelten die Wettiner Fürsten Kleinodien, Schätze und Raritäten, die erstmals vom sächsischen Kurfürsten August dem Starken in den 20er Jahren des 18. Jahrhunderts im Dresdner Schloss ausgesuchten Besuchern zugänglich gemacht wurden. Im Historischen Grünen Gewölbe, das 2006 nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wiedereröffnet wurde, werden die Kunstobjekte wie in der barocken Schatzkammer von August dem Starken inszeniert. Im Neuen Grünen Gewölbe, das 2004 eröffnet wurde, werden die Exponate mit modernen Lichtinstallationen ausgestellt. Publikumsmagnete im Grünen Gewölbe sind ein Kirschkern, auf dem laut Inventar 185 Gesichter eingeschnitzt wurden und der Hofstaat zu Delhi am Geburtstag des Großmoguls Aurang-Zeb. Aber auch viele andere Beispiele höchster Juwelier- und Goldschmiedekunst begeistern die Besucher.
Besonders für das Historische Grüne Gewölbe lohnt sich eine Vorreservierung der Eintrittskarten, da hier nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern eingelassen wird.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!