Halbinsel Hel

- Sehenswürdigkeit -


Wenn Sie Urlaub an der polnischen Ostseeküste verbringen sollte dieses Ausflugsziel auf Ihrer Liste nicht fehlen. Die Halbinsel Hel ist eine rund 34 Kilometer lange Landzunge in Polen. Sie trennt die Danziger Bucht teilweise von der Ostsee. Man kann sie sich wie eine Art krummen Finger vorstellen, der in die Ostsee ragt. Die Insel liegt ca. zwanzig Kilometer nördlich von Danzig. Besonders ist vor allem das die Halbinsel an Ihrer schmalsten Stelle gerade einmal 200 Meter breit ist (an der breitesten Stelle 3 Kilometer).
Entstanden ist sie aus einer ganzen Reihe von kleinen Inseln. Die Strömung schloss mit der Zeit die Lücken zwischen den einzelnen Inseln in Form von Dünen.
Für die Gäste ist die Insel heutzutage bequem mit der Bahn zu erreichen (Bahnstrecke Reda – Hel). Diese Bahnstrecke verbindet alle Orte der Insel mit der Dreistadt (Gdingen/Zoppot/Danzig ). Von Danzig aus ist Hel auch mit dem Schiff zu erreichen. In Saisonzeiten fahren die Schiffe dreimal am Tag. Die Überfahrtzeit beträgt ca. 2 Stunden.
Wer mag kann dabei auch gern sein Fahrrad mit rüber nehmen um die Halbinsel in Windeseile zu erkunden. Radwege gibt es dort zur genüge. Besonders beliebt ist die Insel auch Kitesrfern und Tauchern. Besonders schön anzusehen sind vor allem die hohen Dünen. Überzeugen Sie sich selbst und planen Sie noch heute Ihren Ausflug auf diese kleine Perle der Ostsee. Es lohnt sich.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!