Hundestrand Binz - Insel Rügen

- Sehenswürdigkeit -

Binz auf Rügen verfügt über rund 5 km Sandstrände – darunter sogar drei offizielle Hundestrände. An den Strandabschnitten 1, 52 und 72/73 befinden sich für Hunde ausgewiesene Bereiche. Diese liegen etwas auswärts, sind jedoch noch gut zu Fuß erreichbar. Generell zeichnen sich die Binzer Hundestrände durch große Sauberkeit aus, Kottüten sind an sehr vielen Spender zu bekommen.

An allen anderen Strandabschnitten in Binz ist es von Anfang Mai bis Ende September verboten, Hunde mit an den Strand zu nehmen. Anders ist dies in der Nebensaison – dann ist Spazierengehen mit dem Hund an allen Stränden erlaubt, Anleinen ist jedoch Pflicht.

Daneben finden sich auf Rügen viele abgelegene Strände, auf denen Hunde problemlos toleriert werden, da hier sehr wenig Betrieb ist. Weitere Hundestände auf Rügen gibt es außerdem u.a. in Sellin, Prora, Thiessow und Bakenberg. Informationen zum Thema Hund am Strand halten auch die örtlichen Kurverwaltungen und Touristeninformationen bereit.