Kloster Pelplin

- Sehenswürdigkeit -

Das Kloster Pelplin steht in der polnischen Stadt Pelplin. Pelplin ist eine Kleinstadt mit rund 8250 Einwohner und liegt ca. 20 Kilometer südlich von Danzig. Das Kloster ist das erste und gleichzeitig auch das wichtigste Zisterzienserkloster im gesamten östlichen Ostseeraum. Dem Zisterzienserorden gehören Mönche und Nonnen an, die ein Leben der Lesung, der Arbeit und vor allem des Gebets führen wollen. Seinen Anfang hatte diese Bewegung in der Reformation der Tradition der Benediktinermönche und in dem Mutterkloster Cîteaux, in der französischen Region Burgund, etwa 25 km südlich von Dijon. Besonders bemerkenswert ist die überaus lange Fertigungszeit der Kirche. Über 200 Jahre beanspruchte der Bau des gotischen Backsteinklosters.
Begonnen wurde damit bereits im Jahre 1289. Das Kloster ist 80 Meter lang und beeindruckende 26 Meter hoch. Es handelt sich bei Ihr um eine dreischiffige Basilika mit beinahe symmetrischem Grundriss. Die Innenausstattung stammt hauptsächlich aus der Barockzeit. In dem Priesterseminar wird eines der nur 49 existierenden Exemplare der Gutenberg Bibel aufbewahrt. Wenn Sie einmal in der Gegend sein sollten, dann lassen Sie sich dieses barocke Meisterwerk auf keinen Fall entgehen.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!