Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Langwieser Viadukt

- Sehenswürdigkeit -

Das Langwieser-Viadukt im Kanton Graubünden

Bei dem Langwieser-Viadukt handelt es sich um eine Eisenbahnbrücke im Kanton Graubünden bei Langwies. Das Viadukt ist einspurig und gehört der Rhätischen Bahn. Es ist Stück der Bahnstrecke zwischen Chur und Arosa. Das Langwieser-Viadukt hat eine Höhe von 62 m und gilt als Kulturgut und als eine der bekanntesten Brücken in der Schweiz. Die Eisenbahnbrücke hat eine Länge von 284 m. Um einen Besuch des Bauwerks noch interessanter zu machen, wird das Viadukt in der Wintersaison nachts von tausenden von Glühlampen beleuchtet, die an der Silhouette der Brücke angebracht sind.
Der Bau der Brücke stellt eine beachtliche Leistung dar. Im August 1912 wurde mit dem Bau begonnen und im Juli 1914 war die Fertigstellung zu verzeichnen. In Anbetracht dessen, dass es zu jener Zeit noch nicht die heutigen Möglichkeiten gab, ist dies sehr bewundernswert.
Das Langwieser-Viadukt ist als erste Eisenbahnbrücke weltweit komplett aus Stahlbeton gebaut.