Möhnesee (Stausee)

- Sehenswürdigkeit -

Der Möhnesee ist ein im Kreis Soest in Nordrhein-Westfalen gelegener Stausee, der sich durch gleichnamige Gemeinde Möhnesee in ost-westlicher Ausrichtung schlängelt. Neben kleineren Bächen staut der See die namensgebende Möhne und die Heve.
Der Stausee mit seiner Talsperre hat gleichzeitig mehrere Aufgaben, nämlich den Hochwasserschutz, die Stromerzeugung und die Niedrigwasseraufhöhung.
Das Ziel ist es, den Stand der Ruhr, in dem die Abläufe der Möhneseetalsperre bei Arnsberg fließen, gleichmäßig zu halten und somit die Brauch- und Rohwasserversorgung zu gewährleisten.

Gebaut wurde die Talsperre ab 1908. Nach 5 Jahren war sie fertig. Im Krieg wurde Sie auf eine Länge von 77 Metern durch Flugzeuge abgeworfene, spezielle Torpedos zerstört und somit ergoss sich ein großer Teil des Wassers auf die Region. Den Wassermassen der daraus folgenden Flutwelle erlagen damals mehr als 1200 Menschen. Der Wiederaufbau wurde direkt in die Wege geleitet und wurde noch im gleichen Jahr abgeschlossen.

Die Region um den Möhnesee ist ein Vogelschutzgebiet gilt als Ausgleichgebiet für Leute aus dem Ruhrgebiet.
Dort werden dort verschiedene sportliche Aktivitäten, wie Segeln, Tauchen oder Motorbootfahren angeboten.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!