COVID-19: Aktuelle Reiseinformationen, Sicherheitshinweise & Empfehlungen

Mont-Saint-Michel

- Sehenswürdigkeit -

Der Mont-Saint-Michel ist eine sehr bekannte Sehenswürdigkeit. Die Bucht und der Berg gehören auch seid ´79 zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Mont-Saint-Michel befinden sich auf einer steinernen Insel im Ärmelkanal an der Flußmündung des Couesnon in der Normandie und nicht weit entfernt von der Bretagne.

Die knapp 45 Meter hohe Insel, ist vor allem durch sein Benediktinerkloster sehr bekannt. Das Kloster ist riesig und hat eine normanische Architektur die nicht zu übersehen ist. Es ist eine kleine Stadt mit unter 50 Einheimischen, die Stadt wurde schon circa im 700. Jahrhundert gegründet. Sie lebte schon immer von Pilgern und heute vor allem vom Tourismus. Selbst heute arbeiten und leben ein paar Mönche im Kloster. Vor allem durch den Jakobsweg kamen und kommen viele Pilgerer zum Mont-Saint-Michel.

Früher gehörte die Region zu der Bretagne, aber selbst heute wird die Sehenswürdigkeit bei Rundreisen der Bretagne am häufigsten besucht. Auch auf Grund der Reliquien des Erzengels Michael. Laut alten Mythen soll früher ein Riese dort gelebt haben, der von Artus erschlagen wurde, diese Artussage ist bekannt. Natürlich können Sie auch Ihren Reiseführer nutzen und durch die Stadt schlendern, aber interessanter und informativer ist eine geführte Tour.

Heute wird das Stadtbild des Mont-Saint-Michel auch durch Restaurants und Souvenirhändler geprägt. Besuchen Sie eines der vielen kleinen Cafés und genießen Sie bei einem „Café au lait“ den Flair der Stadt. Es lohnt sich!


Adresse:
50170 Le Mont-Saint-Michel
Frankreich