Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

- Sehenswürdigkeit -

Der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide


Ein Seeadler im Naturpark Nossentiner/Schwinzer HeideIn Mecklenburg-Vorpommern gibt es ein besonders schönes Fleckchen Erde. Im Naturpark Nossentiner Heide/ Schwinzer Heide gibt es riesige Waldgebiete, unberührte Seen, wie aber auch alte Klöster und Gutshäuser zu entdecken.

Auf einer Fläche von über 35.000 Hektar gibt es rund 60 Seen, viele Bäche, rund 300 Kilometer Radwege, wie auch Wanderrouten und auch Reiter kommen auf einer Länge von 160 Kilometern Reitstrecke auf ihre Kosten. Der Park setzt sich aus über 55% Waldfläche und 14% Wasserflächen zuammen. Die Wälder sind hierbei momentan noch hauptsächlich Nadelwälder, wobei diese nach und nach zu Mischwäldern aufgeforstet werden. Die Wasserfläche entsteht durch die vielen Seen, welche teilweise flache Gewässer darstellen und teilweise auch sehr tief sind. Einige sind Fischreich, andere wieder herum reich an einer bunten Pflanzenwelt. Rund 25 % des Naturparks wird landwirtschaftlich genutzt. Diese Nutzflächen befinden sich jedoch nur am Rand des Parks. Insgesamt erstreckt sich der Park über drei verschiedene Landkreise. Am meisten Fläche nimmt er in Müritz ein, gefolgt von Parchim und Güstrow. Kaum ein Gebiet in Deutschland ist so dünn besiedelt wie der Naturpark. Hier kommen auf einen Quadratkilometer nur neun Einwohner.

Hervorzuheben ist die besondere Flora und Faune des Gebiets. Insgesamt brüten hier über 140 Vogelarten. Darunter sind auch die seltenen Fisch- und Seeadler. In kaum einer Region in Deutschland kommen so viele Fisch- und Seeadler auf einmal vor. Daneben gibt es rund 90 verschiedene Vogelarten, welche den Naturpark Nossentiner Heide/Schwinzer Heide als Zwischenstopp auf ihren Wanderflügen nutzen. Zu den besonderen Säugetieren, welche im Naturpark vorkommen zählt vor allem der Fischotter.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!