Niederländisches Widerstandsmuseum

- Sehenswürdigkeit -

Das Verzetsmuseum – das niederländische Widerstandsmuseum - dokumentiert den niederländischen Widerstand gegen die Deutschen, die im 2. Weltkrieg das Land besetzten.
Der historische Bau in dem sich das Museum befindet liegt in Amsterdam in der Jüdischen Gemeinde und gibt den Besucher einen fundierten Einblick in die Zeit des Widerstandes.
Der Februarstreik und die vom Widerstand organisierten Anschläge sind hier die zentralen Themen, de in den Ausstellungen dargestellt werden.
Im Jahre 1940 fiel die deutsche Wehrmacht in den Niederlanden ein und besetzte innerhalb kürzester Zeit das Land. Nur einige wenige leisteten aktiven Widerstand.
Folge der deutschen Invasion und der darauf folgenden Judenverfolgung war, dass von den einst 180.000 Juden am Kriegsende nur noch 30.000 überlebt hatten. Auch die weltweit bekannte Anne Frank, deren Tagebücher im Nachhinein gefunden wurden, fiel der Vernichtungsmaschinerie zum Opfer.
Ein weiteres Thema des Widerstandsmuseums ist der Februarstreik. Jedes Jahr am 25. Februar gedenken de Niederländer mit einem Schweigemarsch des Generalstreiks zu dem der Niederländer Dirk van Nimwegen damals, um der Judenverfolgung und -verschleppung Einhalt zu gebieten, aufrief.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!