Nyhavn

- Sehenswürdigkeit -

Der Nyhavn, "Neuer Hafen",  befindet sich im Zentrum von Kopenhagen und ist ein im 17. Jahrhundert fertiggestellter Hafenarm. Auftraggeber war König Christian V von Dänemark, der wollte, dass verschiedene Segelschiffe vom Hafen in das Zentrum der Stadt gelangen konnten. Sie ist 400m lang und 3m tief.

Der Nyhavn ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Er zeichnet sich durch die vielen bunten Giebelhäuser aus, die an der gleichnamigen Hafenstrasse zu finden sind. Es ist ein sehr schönes Vergnügungsviertel, was sich zum Zentrum der Gastronomie entwickelt hat. Dort gibt es viele Kneipen und Restaurants. Sie haben ein besonders Flair, da man auf der Straße oder direkt am Kai sitzen kann.

Früher gab es dort für Seeleute aus aller Herren Länder auch noch andere Vergnügungsmöglichkeiten, diese Etablissements haben sich aber in andere Bereiche Kopenhagens verzogen.

Am westlichen Ende der Passage befindet sich der Königliche Neue Markt, einer der wichtigsten Plätze der Stadt, an dem sich das Königliche Theater, die im 17. Jahrhundert erbauten Schloss Charlottenborg und Thotts Palais, sowie das Magasin du Nord, ein bekanntes Kaufhaus. Man kann also den Besuch des Nyhavns gut mit Shopping oder dem Besuch anderer Sehenswürdigkeiten verbinden.
Der Nyhavn ist auch ein hervorragender Ausgangspunkt für Stadtrundfahrten auf dem Schiff.

In diesem Viertel wohnten viele Berühmtheiten. Unter anderen wohnte der Dichter Hans Christian Andersen in mehreren dieser bunten Häuser.



Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!