Oderbruchzoo

- Sehenswürdigkeit -

Der Oderbruchzoo in dem kleinen Ort Altreetz liegt nord-östlich von Berlin. Gegründet wrde der Zoo bereits im Jahr 1986 und galt damals als erster Schulzoo der DDR. Der anfangs eher kleine Zoo, mit typisch Ostdeutschen Tieren, wie Schafe, Ponys, oder Hühner, wuchs langsam heran und bekam durch Spenden Zuwachs von eher exotischen Tieren, wie Affen, oder Kamele. Inzwischen leben rund dreihundert Tiere, von dreizig verschiedenen Arten auf ca. zwei Hektar, im Oderbruchzoo.
Im Jahr 1997 wurde der Zoo durch die sogenannte Jahrhundertflut in ganz Deutschland bekannt. Das Hochwasser der Oder drohte auch den Oderbruchzoo zu fluten, so dass die Bundeswehr vorsorglich die Tiere evakuierte und häufig aus dem Tierpark berichtet wurde.
Eine Besonderheit der anderen Art, bietet das angegliederte Behindertendorf, welches an den Zoo grenzt. Hier gibt es zwanzig Schlafplätze in fünf Häusern, die speziell Geistigbehinderten engen Kontakt mit den Tieren ermöglichen. Die Besucher des Dorfes machen Ausflüge mit den Tieren die therapheutischen Nutzen haben.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!