Palazzo Pitti

- Sehenswürdigkeit -

Der Palazzo Pitti ist ein Palast in Florenz, welcher von der mit der Familie der Medici rivalisierenden Familie Pitti errichtet wurde. Er ist im Stile der Renaissance erbaut und steht auf der „anderen“ Seite des Flusses Arno. Diese wird Oltrarno genannt. Der stattliche Palastes wurde im 15. Jahrhundert von den Pittis errichtet und bereits im 16. Jahrhundert von den Medici, der einflussreichsten Familie der Toskana dieser Zeit, übernommen. Heute wird der 40 Meter breite und 200 Meter lange Prachtbau hauptsächlich als Museum genutzt. So stehen seine reich verzierten Räume, zumindest die meisten der zahlreichen Zimmer, zur Besichtigung zur Verfügung. Wem nach dem Museumsbesuch oder anschließend an den Stadtrundgang durch Florenz der Sinn nach ein wenig Ruhe steht, dem sei der Besuch des Parks hinter dem Palast empfohlen. Der Giardino di Boboli kann bis zum Einbruch der Dunkelheit kostenlos besucht werden. Die weitläufigen Anlagen bieten genug Platz zum Ausspannen und Ausruhen. Anschließend erreicht man über die nahe Ponte Vecchio, die berühmteste Brücke von Florenz, wieder die Altstadt der Hauptstadt der Toskana. Hier sind zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, welche Florenz zur bekanntesten und am meist besuchten Stadt der Toskana gemacht haben.
Florenz hat mehr zu bieten
Weitere Plätze, Gebäude, Museen und Denkmäler, welche auf dem Programm eines jeden Florenz-Besuchs stehen sollten sind zum Beispiel die Ponte Vecchio, das berühmte Museum Uffizien, die Piazza della Signorina mit dem Neptunbrunnen oder der Dom Florenz' Santa Maria del Fiore. Einen guten Überblick über die Stadt am Arno kann man sich von der erhöht gelegenen Piazzale Michelangelo auf der anderen Seite des Flusses machen.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!