Paleis op de Dam

- Sehenswürdigkeit -

Am Platz de Dam beifindet sich der Paleis op der Dam – der Königliche Palast. Er liegt in der Innenstadt Amsterdams und wurde von Jacob van Campen 1648-1665 ursprünglich als Rathaus für den Bürgermeister und das Stadtgericht erbaut.
Insgesamt wurde der Palast auf 13659 Holzpfählen erbaut. Der klassizistische Palast hat architektonische Einflüsse aus vielen Ländern, z.B: Griechenland und Frankreich um nur zwei von Ihnen zu nennen.

Das verwendete Material war Bentheimer Sandstein. Das Herzstück ist der prachtvolle Bürgersaal mit seinen Gemälden, Statuen und Säulen. Die wichtigsten Räume wurden sogar mit Marmor verkleidet.
Der Königliche Palast wird heutzutage leider wenig von der Königin genutzt. Er wird für repräsentative Zwecke wie z.B. Adelshochzeiten, Empfänge und für Staatsgäste genutzt.
Von 2005-2009 war der Palast aufgrund aufwendiger Renovierungsarbeiten für die Öffentlichkeit geschlossen. Seitdem steht er wieder für Führungen und Ausstellungen zur Verfügung. Der kulturelle Charakter soll in den nächsten Jahren sogar noch verstärt werden.
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr