Regensburger Dom

- Sehenswürdigkeit -

Der Regensburger Dom, auch St.-Peter-Kathedrale genannt, wurde um das Jahr 1273 errichtet und erst 600 Jahre später - im Jahr 1872 - vollendet.  Der Dom ist nach wie vor die bedeutendste Kirche der Stadt Regensburg in Bayern und erreicht eine Länge von 86 Meter im Inneren, wobei die Türme 105 Meter hoch sind. Erbaut wurde die Kathedrale nach französischem Vorbild im gotischen Stil, sie gilt sogar als das Hauptwerk dieser Art. Bekannt wurde der Regensburger Dom auch dank der Regensburger Domspatzen, dem traditionsreichen Kirchenchor, darüber hinaus aber auch als Ruhestädte bedeutender Bischöfe.

Der Regensburger Dom kann selbstverständlch auch besichtigt werden. Ohne Führung ist der Dom von  täglich von 6:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr zugänglich. Darüber hinaus gibt es organisierte Führungen durch den Regensburger Dom. Besonders interessant bei diesen ist, dass dabei auch der sonst abgeschlossene Domkreuzgang besichtigt wird. Besucher erfahren außerdem, warum es einen „Blauen Esel“ in der Kirche gibt.

Wer an den täglichen Führungen teilnehmen möchte, kann ein Ticket telefonisch bestellen oder in Regensburg am Domplatz 5 kaufen. Erwachsene zahlen 4,- Euro, emäßigte Tickets (Kinder/Behinderte) kosten 2,- Euro.
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr