Riddarhuset

- Sehenswürdigkeit -

Riddarhuset in StockholmDas Riddarhuset liegt in der Altstadt Gamla stan in Stockholm und wurde im 17 Jahrhundert als Versammlungshaus des schwedischen Adels erbaut. Die Architekten waren die Franzosen Simon de la Vallée, Jean de la Vallée, der Deutsche Heinrich Wilhelm und der Niederländer Joost Vingboons.

Das Riddarhuset, im deutschen das Ritterhaus genannt, diente im 17. und 18. Jahrhundert dem Adel und dem Reichstag. In den Hallen des Riddarhuset hängen die verschiedensten Wappen der schwedischen, geadelten Familien. Insgesamt hängen dort ca. 2300 Wappen, von diesen Familien leben noch ca. 700. Das Riddarhuset beherbergt verschiedene Kunstgegenstände unter anderem einen auf Elfenbein gefertigten Landmarschallsessel, ein blaues Zimmer mit einer Sammlung von seltenem indischen Porzellan und schöne Wandmalereien an den Decken und einige Gemälde die verschiedene Adelige und Ritter aus der Vergangenheit zeigen.
Im Riddarhuset versammelt sich alle 3 Jahre die schwedische Ritterschaft sowie jedes Jahr die Königliche Schwedische Akademie der Wissenschaften und die Akadmie für Literatur, Geschichte und Kunstdenkmäler. Ebenso wird der Rittersaal von anderen Institutionen oder für Konzerte genutzt.
Die Stockholm Urlauber können das Objekt von Montag bis Freitag besichtigen.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!