Rote Fabrik

- Sehenswürdigkeit -

Die Rote Fabrik, ein Kulturzentrum in Zürich-Wollishofen

Die Rote Fabrik in der Schweiz, genauer gesagt in Zürich-Wollishofen, ist ein altes Fabrikgelände, welches jetzt als Kulturzentrum genutzt wird. Von Partys über Konzerte bis hin zu Theatervorführungen wird die Rote Fabrik genutzt. Den Namen hat das Gebäude durch seinen roten Backstein und zum Teil auch durch die Linksparteien, welche sich für die Umstrukturierung der Nutzung stark gemacht haben. Gebaut wurde das ursprüngliche Fabrikgelände 1892. Nach jahrelanger Fabriknutzung wurde die Rote Fabrik 1972 von der Stadt Zürich gekauft und durch eine Volksinitiative umstrukturiert und als Kulturzentrum umgebaut. Mittlerweile feiert die Rote Fabrik bereit ihr 30jähriges Bestehen.
So wurde im Jahre 1981 die Rote Fabrik unter Denkmalschutz gestellt und 1985 ein Restaurant mit dem Namen Ziegel oh Lac eröffnet. Durch eine erneute Volksabstimmung zur Nutzung des Gebäudes wurde 1987 entschieden, dass die Rote Fabrik als alternatives Kulturzentrum auch subventioniert wird. 1990 wurde die Rote Fabrik saniert und jährlich finden mittlerweile ca. 300 Veranstaltungen statt. Die Rote Fabrik wird von vielen Leuten einfach nur „Die Rote“ genannt.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!