Schiefer Turm von Suurhusen

- Sehenswürdigkeit -

Viele verbinden mit schiefen Türmen den schiefen Turm von Pisa. Doch der schiefste Turm der ganzen Welt steht in dem kleinen ostfriesischen Ort Suurhusen: Der schiefe Turm von Suurhusen ist der Turm einer Kirche und hat für ein normalerweise gerades Bauwerk die stärkste Neigung der Welt. Dieser Turm ist Teil der Kirche der evangelischen Gemeinde Suurhusen-Marienwehr. Insgesamt ist der Turm knapp über 27 Meter hoch. Durch eine Neigung von rund 5,19 Grad, steht das Dach des Turms fast 2,5 Meter über. Dank dieses Sachverhalts hat es der schiefe Turm von Suurhusen auch in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft.

Erbaut wurde der Kirchturm Mitte des 15. Jahrhunderts. In dieser Zeit wurde das Fundament des Bauwerks aus Eichstämmen errichtet, welche dank des hohen Grundwasserspiegels konserviert wurden. Ende des 19. Jahrhunderts wurden in der Umgebung der Kirche mehrere Ländereien entwässert, was dazu führte, dass die Eichstämme, welche den Boden des Turm stabilisierten, zu modern anfingen. Aus diesem Grund fing der Turm an, sich zu neigen. Die Neigung konnte trotz verschiedener Maßnahmen nicht unterbunden werden, wodurch im Jahr 1975 die Kirche geschlossen wurde. Im Jahre 1985 erfolgte jedoch eine Wiedereröffnung, da private Initiativen sich für die Restaurierung der Kirche einsetzte und dafür sorgte, dass das morsche Fundament wieder hergestellt werden konnte. Das Neigen konnte jedoch erst Mitte der 1990er Jahre vollständig aufgehalten werden. Seither hat der schiefe Turm von Suurhusen die Neigung von rund 5, 19 Grad. Im Vergleich: Der schiefe Turm von Pisa hat lediglich eine Neigung von 3,97 Grad.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!