Schloss Altenstein

- Sehenswürdigkeit -

Kommen Sie und besichtigen Sie das malerische und romantische Schloss Altenstein in Thüringen. Hier wird Geschichte lebendig. Das Schloss wurde 1736 als Wohnschloss der Meiniger Herzöge entworfen und ab 1800 zur Sommerresidenz umgebaut. Bevor sie als Wohnschloss der Herzöge erbaut wurde, stand auf dem Gelände die Burg des urfränkischen Rittergeschlechts von Stein. Im Zuge des Zweiten Markgräflerkrieges wurde die Burg zerstört und das Schloss, wie es heute zu besichtigen ist, erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieges wurde das Schloss Altenstein an das Land Thürigen verkauft. Seitdem befindet es sich in öffentlicher Hand. Heute ist das neu renovierte Schloss in eine wunderschöne Parkanlage eingebunden, die zum Spazieren gehen einlädt. Das Schloss selber kann sowohl von Innen, als auch von Außen besichtigt werden. Das Schlossgelände hat einige interessante Sehenswürdigkeit aufzuweisen. Unter anderem befindet sich dort das Grab der Hohenzollerin Prinzessin Charlotte von Preußen, die Herzogin von Sachsen-Meiningen war und mütterlicherseits eine Nachfahrin der Englischen Königen Victoria ist. Ihr Vater war Kaiser Friedrich III. von Preußen.