Aktuelle Reisehinweise - In vielen Ländern ist Urlaub möglich! (Reiseziel-Übersicht)

Schloss Chambord

- Sehenswürdigkeit -

Das Schloss Chambord in Frankreich


Das Schloss ChambordEs gilt als das prunkvollste und schönste Schloss der Loireregion: Das Schloss Chambord.
Das Schloss Chambord liegt in der Nähe der Stadt Blois und wurde vom König Franz I im 16. Jahrhundert errichtet.

Mitte des 16. Jahrhunderts war das gesamte Tal der Loire die Hochburg für Kunst und Kultur der Adeligen. Durch die Hochzeit der Renaissance, welche in Italien ihren Ursprung fand, wurden auch in dieser Zeit in Frankreich viele Neubauten in diesem Stil errichtet. Die Kunst- und Stilrichtung der Renaissance konnte sich vor allem dank Franz I auch in Frankreich durchsetzen, welcher jene Kunstepoche förderte. In diesem Zuge ließ er auch das Schloss Chambord errichten. Es sollte zum Einen als Jagdsitz dienen, zum Anderen aber auch ein Machtsymbol Frankreichs werden.

Erbaut wurde das Schloss innerhalb von 20 Jahren von 1519 bis 1539. Das auch heute noch imposante Erscheinen des Baus lassen erahnen, wie aufwändig die Errichtung war. Die prägnanten, sechs hohen Türme, die rund 440 Räume und die 84 Treppen der Anlage wurde von rund 1.800 Arbeitern gefertigt. Allein das Mauerwerk brauchte rund 15 Jahre bis zur Fertigstellung. Bei der großen Liebe zum Detail, den aufwendigen Dekorationen im Innen-, wie auch Außenbereich wurde die Bewohnbarkeit der Innenräume teilweise außer Acht gelassen. Einige Räume waren so groß, dass sie nicht richtig beheizt werden konnten und Sanitäranlagen waren in einer zu geringen Anzahl vorhanden.

Im Laufe seiner Geschichte war das Schloss Chambord selten über einen längeren Zeitraum bewohnt. Es diente vornehmlich als Jagdschloss und wurde zumindest als solches häufig genutzt. Den wenigen, welche das Schloss bezogen, war es selbst überlassen Änderungen an der Innenarchitektur vorzunehmen. Unter anderem wohnten hier hohe Kriegsbedienste, wie aber auch Exilanden. Zu Zeiten der Französischen Revolution wurden die wenigen, dauerhaften Möbelstücke zerstört und das kaum vorhandene Inventar geplündert.

Ein geplanter Abriss des Prachtschlosses wurde verhindert und nach Renovierungsarbeiten wurde das Schloss im Jahre 1981 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Heutzutage ist das Schloss eine beliebte Sehenswürdigkeit im Loiretal und ist für Besucher zugänglich. Es können die prachtvollen Räume besichtigt werden oder wechselnde Ausstellungen in den Räumen des Schlosses besucht werden.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!