Schloss Chillon

- Sehenswürdigkeit -

Auf einer kleinen Felsinsel im Genfersee liegt die wohl schönste und meistbesuchte Sehenswürdigkeit der Schweiz: Schloss Chillon. Bereits um 1005 wurde auf der Insel vor dem Ostufer des Sees eine Wasserburg errichtet, welche im Laufe der Jahrhunderte stetig erweitert und umgebaut wurde. Damals war die Burg aufgrund ihrer Lage der ideale Ort, um sowohl den Schiffsverkehr als auch den Landweg zu kontrollieren. Die Anlage besteht aus insgesamt 3 Höfen, 25 Gebäuden, sowie 2 Ringmauern und ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden. Bis ins 16. Jahrhundert hinein war das Schloss in Besitz der Savoyer, bis es von den Bernern erobert wurde. Später wurde es unter anderem als Hospital, Gefängnis und Waffenlager genutzt.
Nachdem es im 19. Jahrhundert knapp vor dem Abriss bewahrt werden konnte, wurde es im 20. Jahrhundert aufwendig restauriert und steht heute für Besuche offen. Man kann dort unter anderem wechselnde Ausstellungen besuchen, an Theateraufführungen, Lesungen oder Konzerten teilnehmen, Feste aller Art veranstalten und Workshops besuchen. Das Schloss ist das ganze Jahr über geöffnet und der Eintritt beträgt zwischen 6 und 12 CHF.