Schloss Herrenchiemsee

- Sehenswürdigkeit -

Unter dem Namen Herrenchiemsee existieren gleich zwei Schlösser auf der schönen Insel mitten im Chiemsee: zum Einen das alte Schloss und Kloster Herrenchiemsee, zum Anderen das Neue Schloss Herrenchiemsee, erbaut von Bayerns König Ludwig II.
Das Alte Schloss Herrenchiemsee ist ein ehemaliges Augustinerstift, welches im Zuge der Säkularisation seine Funktion verloren hat. Die heute erhaltenen Bauten stammen im wesentlichen aus dem 18. Jahrhundert. Große Berühmtheit erlangte das Schloss nach dem Zweite Weltkrieg als hier der Verfassungskonvent für die noch zu gründende Bundesrepublik tagte. Ein Ausstellung erinnert heute daran.

Vom Prunk und Ausmaßen nicht zu vergleichen steht am anderen Ende der Insel Herrenchiemsee das von Ludwig II. erbaute neue Schloss. Die Fertigstellung erlebte der König allerdings nicht mehr, die Bauarbeiten endeten mit dem Tode Ludwigs, so dass das Schloss bis heute unvollendet blieb. Einige Räume und Treppenhäuser sind im Rohbauzustand erhalten.
Unverkennbar ist, dass Schloss Versailles auch Schloss Herrenchiemsee zum Vorbild diente. Besonders die Gartenfassade weist eine hohe Ähnlichkeit mit dem französischen Original aus. Die Gesamtanlange mit dem schönen Schlosspark zählt zu den absoluten Highlights am Chiemsee, was sich auch in der stets hohen Besucherzahl wiederspiegelt. Schloss Herrenchiemsee kann ganzjährig besichtigt werden, im Schloss ist außerdem das König Ludwig II.-Museum untergebracht.
Dazu ist das Schloss jährlicher Spielort der Herrenchiemsee-Festspiele.


Adresse:
Schloss Herrenchiemsee
Herrenchiemsee
83209 Herrenchiemsee

Weitere Informationen:
www.herrenchiemsee.de

Stand der Information: Juni 2013


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!