Schloss Karlsburg (Vorpommern)

- Sehenswürdigkeit -

Schloss Karlsburg in Vorpommern gilt als eines der schönsten Barockschlösser der Region und ist Wahrzeichen der Stadt Karlsburg.

Das 25 km südöstlich von Greifswald liegende Schloss wurde im frühen 18. Jahrhundert von Carl Behrend von Bohlen in Auftrag gegeben, jedoch zu seiner Zeit nicht mehr vollständig fertiggestellt. Beleg dafür ist die asymmetrische Bauweise der Anlage. Bis heute ist die ursprüngliche Bauform erhalten geblieben und im Innern sind einige der insgesamt 150 Räume noch im Originalzustand vorhanden. Zudem befindet sich eine historische Bibliothek aus dem Bestand derer von Bohlen und einige Familienportraits noch in dem Schloss.

Umgeben ist das Schloss von einem weitläufigen Park, der nach barocken Vorbildern angelegt, aber im 19. Jahrhundert im Stile englischer Gärten umgestaltet wurde. Bis 1945 befand sich das Schloss im Besitz der Adelsfamilie von Bismarck-Bohlen, nach dem Zweiten Weltkrieg entstand in dem Schloss das Zentralinstitut für Diabetes, welches erheblich zum heutigen Funktion Karlsburg als Wissenschaftsstandort beitrug. Nach dem Fall der Mauer übernahm das Land Mecklenburg-Vorpommern das Schloss. Genutzt und verwaltet wird die Anlage jedoch von der Universität Greifswald, die dort einige Forschungsinstitute betreibt.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!