Schloss Karlskron

- Sehenswürdigkeit -

Bei Chlumetz an der Cidlina im Norden Tschechiens liegt Schloss Karlskron, welches in der Landessprache Karlova Koruna heißt und im ersten Viertel des 18. Jahrhunderts im Auftrag von Franz Ferdinand Kinsky errichtet wurde. Seinen Namen verdankt das Anwesen Kaiser Karl VI., der ihm nach der Fertigstellung einen Besuch abstattetet. Das Schloss besteht aus einem runden Mittelturm, an den drei jeweils dreigeschossige, quadratische Seitenflügel angefügt sind.
Im Hauptgebäude befindet sich eine kleine Ausstellung, die die Geschichte des Schlosses und der Familie Kinsky erzählt und die von April bis Oktober zugänglich ist. Der Eintritt kostet zwischen 50 und 90 CZK. Der Park hingegen ist das ganze Jahr über kostenlos für Besucher zugänglich und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Blicken auf Schloss Karlskron ein. Zudem können die repräsentativen Räumlichkeiten des Schlosses für diverse Anlässe gemietet werden, wie zum Beispiel Empfänge, Bälle oder auch Hochzeiten. Trauungen können in der schlosseigenen barocken Kapelle vollzogen werden.