Schloss Lütetsburg

- Sehenswürdigkeit -

Im ostfriesischen Lütetsburg steht das Schloss Lütetsburg, dem die kleine Gemeinde ihren Namen verdankt. Das Wasserschloss, dessen Ursprünge bis in das Jahr 1212 zurückreichen, wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach schwer beschädigt und deshalb neu errichtet. Nach einem Großbrand Ende des 19. Jahrhunderts wurde Schloss Lütetsburg im Stile der Neorenaissance fast vollständig neu erbaut, jedoch im Verlaufe des Zweiten Weltkrieges erneut stark beschädigt. Hinzu kam ein weiterer Großbrand Mitte des 20. Jahrhundert, sodass das Schloss Lütetsburg in seiner heutigen Form erst um 1960 entstanden ist. Das moderne neue Schlossgebäude ist ausschließlich über eine kleine Brücke zu erreichen und vorher muss man die Vorburg und den Torturm passierne, welches die einzig erhaltenen Überbleibsel aus früheren Zeit sind.
2009 wurde im großzügigen Schlosspark eine öffentliche und eine private Golfanlage errichtet und der Garten mit dem Parkcafé und dem kleinen Souvenirshop laden zum Träumen und Verweilen ein. Der Park ist das ganze Jahr über geöffnet und kann auch im Rahmen einer Führung erkundet werden. Der reguläre Eintritt kostet 2Euro. Das Schloss selbst ist hingegen bewohnt und kann daher nicht besichtigt werden.
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr