Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Schloss Monrepos (Neuwied)

- Sehenswürdigkeit -

Besuchen Sie das „Museum für Archäologie des Eiszeitalters“ auf Schloss Monrepos bei Neuwied und entdecken Sie die Geschichte des Rheintals.

Das Schloss Monrepos, früher Montrepos genannt, wurde in der Zeit von 1757 bis 1762 durch Graf Alexander von Wied-Neuwied errichtet und diente der fürstlichen Familie als Sommerresidenz. Da es zwischen den Weltkriegen immer seltener benutzt wurde, verfiel das Schloss zusehends und wurde in den 1970er Jahren ganz abgerissen.

Noch erhalten ist die 1909 erbaute Villa „Waldheim Monrepos“, welche auch „Palais der Prinzessinnen“ genannt wird. Hier befinden sich heute zwei renommierte Museum: das „Museum für die Archäologie des Eiszeitalters“ und das „Museum Monrepos“ des Forschungsbereiches Altsteinzeit des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz. Beide Museum befassen sich mit der Besiedlungsgeschichte des Rheintals: vom ersten Auftreten des Homo Erectus über den Neandertaler bis hin zu den Siedlungen der Jäger aus der Eiszeit. Das Museum erweckt die Zeit des „Ice Age“ zu neuem Leben und ist ein Erlebnis für die ganze Familie.