Schloss Ohrada

- Sehenswürdigkeit -

Das Schloss Ohrada


In der tschechichen Stadt Hluboká nad Vltavou, welche sich in der Nähe der Moldau befindet. In dieser Gemeinde ist auch das Jagdschloss Ohrada zu finden, welches den Deutschen besser unter dem deutschen Namen Wohrad bekannt ist.

Auftraggeber des Schlossbaus war Adam Franz Schwarzenberg, welcher in der Zeit von Ende 17. Jahrhundert bis 1731 hohe Ämter bekleidete. Dieser ließ den berühmten Prager Paul Ignaz Bayer das Schloss konzipieren und erbauen. Das Schloss diente als Ausgangspunkt für großangelegte Jagdausflüge und wurde dementsprechend als Jagdschloss geplant. Ironie des Schicksals ereilte schließlich den Auftraggeber des Schlosses. Nur ein Jahr, nachdem er das Amt Oberststallmeisters bekleidete und mit dem Kaiser seinem Lieblingshobby – dem Jagen – frönte, starb er bei einem Jagdunfall. Er kam in die Schusslinie des Kaisers, welcher gerade einen Hirsch anvisiert hatte. Somit wohnte zuletzt seine Gemahlin Eleonore Elisabeth Amalia Magdalena von Lobkowicz in den Gemächern des Jagdschlosses und bekam vom Kaiser eine hohe Unterhaltszahlung.

Anfang der 1960er Jahre wurde das Schloss vom Prager Landwirtschaftsmuseum übernommen, welches ein Museum für Forstwirtschaft in den Räumlichkeiten einrichten ließ. Neben dem Museum ist vor allem auch der umliegende Zoologische Garten Ohrada ein Besuch Wert.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!