Schloss Pillnitz

- Sehenswürdigkeit -

Besuchen Sie das wunderschöne Schloss Pillnitz, welches August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, einst seiner geliebten Gräfin Cosel schenkte.

Das aus dem 18. Jahrhundert stammende Schloss war Schauplatz historisch wichtiger Treffen und zahlreicher Feste des Hofes von August dem Starken. Kurz nach der Fertigstellung fand auf dem Schloss 1791 eine wichtige Zusammenkunft europäischer Fürsten statt, dessen Ergebnisse als die „Pillnitzer Deklaration“ in die Weltgeschichte eingingen und König Ludwig XVI. von Frankreich die Unterstützung der deutschen Großmächte Österreich und Preußen während der Französischen Revolution sicherte.

Der König von Polen und Kurfürst von Sachsen schenkte das Schloss seiner langjährigen Mätresse Gräfin Cosel und so wurde Schloss Pillnitz Sommerresidenz des sächsischen Königshauses. Als solcher feierte August der Starke zahlreiche ausschweifende Feste in der imposanten Schlossanlage direkte an der Elbe. Auf Grund der spielerischen Funktion des Schloss wird Schloss Pillnitz auch als »barockes Disneyland« bezeichnet.

Seit 2002 erstrahlt das Schloss in neuem Glanz und lockt jährlich tausende Besucher in die Schlossanlage und die weitläufigen Parkanlagen darum herum. Der Schlosspark ist für seine botanischen Schätze und das 2009 neu eröffnete Palmenhaus bekannt. Das Schlossmuseum Pillnitz bringt den Besuchern die Geschichte der Schlossanlage, die Fest- und Spielkultur des Barocks und das höfische Leben seiner Bewohner näher. Das Museum umfasst unter anderem die 2003 rekonstruierte königliche Hofküche, die Kapelle und den Kuppelsaal. Und im Wassserpalais befindet sich das Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Alles in allem ist das Schloss Pillnitz eine beeindruckende Anlage, die wunderschön am Elbufer gelegen ist und in jedem Falle einen Ausflug wert ist.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!