Schloss Pöckstein

- Sehenswürdigkeit -

Das Schloss Pöckstein


Im Österreichischen Kärnten, im Tal des Flusses Gurk, liegt das Schloss Pöckstein. Das Schloss zählt zu den bedeutsamsten klassizistischen Bauwerken in der gesamten Region Kärnten. Seine malerische Lage im Gurktal, bei der Mündung, wo der Metnitz in die Gurk fließt, machen das Schloss Pöckstein zu einer beliebten Sehenswürdigkeit. Die Stadt, in der sich das Schloss befindet, ist die Gemeinde Straßburg, es selber ist Namensgeber für die kleine Ortschaft Pöckstein-Zwischenwässern.

Erbaut wurde das Schloss zur Zeit des Klassizismus im Zeitraum von 1778 bis 1782. Architekt des imposanten und dennoch sehr stilvollen Schlosses ist der Architekt Johann Georg von Hagenauer. Der aus Salzburg stammende deutsch-österreichische Architekt gilt als einer der wichtigsten Architekten der Region. Sein Bruder und Künstler Johann Baptist von Hagenauer war für die Innenausstattung zuständig. Ebenso waren der Maler Franz Wagner und der bekannte stuckatuer Martin Karl Keller an der Innenausstattung und -einrichtung beteiligt.

Auftraggeber des Schlosses war Josef II, der damalige Bischof von Gurk. Er wollte den gesamten Bischofssitz von Straßburg hierher verlegen, nachdem die dortige Residenz durch ein Erdbeben schwer beschädigt wurde. Doch nur fünf Jahre nach der Fertigstellung des Schlosses wurde der Bischofssitz nach Klagenfurt umgesiedelt. Das Schloss wurde aber weiterhin von der Kirche genutzt. Es diente als Sitz der Forstverwaltung und zwischenzeitlich auch als Sommerhaus für die Bischöfe. Im Zweiten Weltkrieg widerfuhr es Kriegsschäden, es wurde jedoch nach der Beendigung des Krieges wieder hergestellt.  Erst 2007 wurde das Schloss vom Bistum an Dante Buzzi verkauft, der ein erfolgreicher Geschäftsmann ist.

Als besonders Sehenswert gilt im Außenbereich des Schlosses der prunkvolle Pavillon. Er ist ein Überrest des ehemals prachtvollen französischen Gartens. Im Innenbereich sind vor allem die sogenannten Prunkräume des zweiten Geschosses erwähnenswert. Hier stechen die barocken Wandmalereien hervor, welche bis heute gut erhalten sind.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!