Aktuelle Reiseinformationen & Hinweise

Schloss Reichstädt

- Sehenswürdigkeit -

Schloss Reichstädt befindet sich im gleichnamigen Ortsteil der kleinen Stadt Dippoldiswalde im Süden Sachsens, etwa 20 Kilometer von Dresden entfernt.
An seiner Stelle wurde bereits im 13. Jahrhundert ein Rittergut errichtet, welches in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts zum Wasserschloss im Stile der Renaissance umgebaut wurde. Im Jahre 1717 ging das Anwesen in den Besitz der bekannten Adelsfamilie von Schönberg über, in deren Besitz es heute auch wieder ist. Die Skulptur von Adam Rudolph von Schönberg, welcher für den Umbau des Schlosses und Parks im Stile des Barock und die prächtige Rokokoausstattung im Inneren verantwortlich zeichnet, ist noch heute im Schlosshof zu sehen. Im Verlaufe des Zweiten Weltkrieges wurde das Anwesen enteignet und das Innere stark beschädigt, anschließend wurde es unter anderem als Kindergarten, Schule und Wohnhaus genutzt. 1998 gelangte Schloss Reichstädt mit dem Kauf durch Dr. Ilse von Schöneberg zurück in den Besitz der Familie, die sich erneut um die Instandsetzung und Sanierung des Schlosses bemühte.
Heute stehen Teile des Anwesens wieder für Veranstaltungen und Übernachtungen zur Verfügung. Unter anderem ist es ein beliebter Ort für Hochzeitsfeiern und die liebevoll hergerichteten Suiten laden zu himmlischen Träumen ein.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!