Schloss Sully-sur-Loire

- Sehenswürdigkeit -

Sully-sur-Loire ist eine kleine französische Stadt etwa 40 Kilometer südöstliche von Orléans und liegt, wie der Name schon sagt, direkt an der Loire. Sie ist vor allem durch ihr gleichnamiges Schloss Sully-sur-Loire bekannt, welches seit fast 100 Jahren unter Denkmalschutz und seit 2000 auch in der Liste des Weltkulturerbes steht. Es ist eines der etwa 400 Schlössern der Loire.

Die Vorgängerburg, welche bereits um 900 existierte, wurde ab dem 14. Jahrhundert so weit verändert, dass daraus das heute noch erkennbare imposante Schloss entstand. Erst zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde aus der einst wehrhaften Burg ein königliches Wasserschloss mit großzügigem Garten im Stile des Barock. Im Verlaufe der Französischen Revolution und bei einem Brand zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Schloss stark in Mitleidenschaft gezogen und anschließend in etwas abgewandelter und modernisierter Form wieder aufgebaut, wobei das Innere nicht wieder eingerichtet wurde. Erst mit Erwerb des Denkmals durch das Département Loire wurde mit der umfassenden Renovierung begonnen, um das Schloss als Museum nutzen zu können.

Heute steht Schloss Sully-sur-Loire von Februar bis Dezember regelmäßig für Besucher offen und es werden mehrmals täglich Führungen durch die nach historischem Vorbild wieder hergestellten Räumlichkeiten angeboten. Die freie Besichtigung kostet zwischen 3,00 und 6,00 Euro, im Rahmen einer Führung zwischen 3,50 und 7,00Euro. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!