Schloss Tambach

- Sehenswürdigkeit -

Westlich von Coburg in Oberbayern, im kleinen Ort Tambach, befindet sich das gleichnamige Barockschloss Tambach mit dem angrenzenden Wildpark. Das imposante Anwesen wurde Ende des 17. Jahrhunderts errichtet, nachdem der ehemalige Klosterhof an selbiger Stelle vollkommen zerstört wurde. Wesentlich beeinflusst wurde das Erscheinungsbild des Anwesens im 19. und 20. Jahrhundert durch die von Ortenburgs, die es noch heute besitzen und bewohnen.Diese zeichnet auch für den englischen Landschaftsgarten und den 1970 eröffneten Wildpark hinter dem Schloss verantwortlich, welcher noch heute zahlreiche Touristen aus der nahen und weiteren Umgebung anlockt. Auf 50 Hektarn bietet dieser einheimischem Wild einen Lebensraum und Besuchern viel Abwechslung in Form von Spielplätzen, Reitmöglichkeiten, Grillplätzen und einem Naturlehrpfad.

Das Schloss beherbergt in einem Teil das Jagd- und Fischereimuseum, in einem anderen wohnen noch immer die Nachfahren der von Ortenburgs. Deshalb ist das Schloss nur in Ausnahmefällen und zu besonderen Anlässen zu besichtigen. Der Wildpark jedoch ist das ganze Jahr über für Besucher geöffnet und der Eintritt kostet zwischen 4,00 und 7,50Euro. Darin sind Flugvorführungen und Schaufütterungen enthalten.