Schloss Teleborg

- Sehenswürdigkeit -

Schloss Teleborg in VäxjöDas Schloss Teleborg liegt direkt am See Trummen und gegenüber des Campus der Universität Växjö, ca. 5 km südlich vom Stadtzentrum. Erbaut wurde das Schloss um 1900 herum vom Grafen Gustav Fredrik Bonde als Hochzeitsgeschenk für seine Braut Anna Koskull. Seinen Namen verdankt das Schloss dem ehemaligen Dorf Telestad, welches südlich von Växjö lag und dann nach einer Gebietsreform zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert in Teleborg umbenannt. Borg heißt so viel wie Schloss oder Burg. Der exzentrische Graf Bonde ließ das Schloss Teleborg den mittelalterlichen Schlössern im Rheintal nachempfinden. Bereits neun Jahre nach dem Einzug verstarb der Graf Bonde, nur sieben Jahre nach ihm folgte ihm seine Frau. Da sie kinderlos geblieben waren, übernahm der Neffe des Grafen Chris das Schloss und versuchte einen Hotelbetrieb daraus zu machen. Später wurde das Schloss Teleborg auch zehn Jahre lang als Mädcheninternat genutzt und diente ebenfalls den Nachkommen von Chris Farmer als Sommerresidenz.
1964 kaufte die Stadt Växjö das Schloss Teleborg für 3,7 Mio Schwedische Kronen und ist heute ein Tagungs- und Kongresshotel mit 23 Zimmern und Tagungsmöglichkeiten für 110 Personen. Es ist oft möglich das Schloss Teleborg sonntags auf dem Tag der offenen Tür zu besichtigen. In der Nähe gibt es die Möglichkeit in den ehemaligen Stallungen des Schlosses Teleborg die studentische Kneipe und Diskothek Slottsstallarna zu besuchen.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!