Speicherstadt

- Sehenswürdigkeit -

Die Speicherstadt 1890Die Speicherstadt ist ein riesiger Lagerhauskomplex am Hamburger Hafen, der komplett auf Eichenholzpfählen gebaut ist. Sie wurde in den 1880er Jahren errichtet, um nach dem Beitritt Hamburgs zum Deutschen Zollverein weiterhin Waren zollfrei lagern zu können. Andernfalls wären auf die Kaufleute hohe Kosten zugekommen.
Im Vorfeld des Baus wurden zahlreiche Wohnhäuser abgerissen, die vor allem Heimat von Hafenarbeitern waren.

Importgüter in Form von Stückgut waren die meistgelagerte Ware. Die Gebäude hatten und haben dazu Zugang sowohl zum Wasser als auch zur Straße. Allen Gebäuden gemein ist die sehenswerte Backsteinarchitektur.

Inzwischen hat sich der Warenumschlag im Hamburger Hafen stark verändert, Container verdrängen immer mehr den klassischen Warenumschlag. Daher wurden die Lagerflächen der Speicherstadt nicht mehr in diesem Umfang benötigt, so dass das Gebiet heute nicht mehr Teil des Freihafens ist und anderen Nutzungen zugeführt werden konnte. Sie ist nun Teil des neuen Stadtteils Hafen City.
Neue Nutzer sind Medien, Museen wie das Speicherstadtmuseum, Verlage und Agenturen.

Die Speicherstadt kann u.a. bei Hafenrundfahrten besichtigt werden, sie gilt inzwischen als Wahrzeichen der Stadt. Wer sie zu Fuß erreichen möchte, erreicht die Speicherstadt mit der U1 und U3.

An der Spitze der Speicherstadt zum Hafen entsteht mit der Elbphilharmonie ein weiteres imposantes Bauwerk.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!