Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 31. Januar 2021

St. James’s Palace

- Sehenswürdigkeit -

Dieses Schloss ist eines der wichtigsten Gebäude der britischen Monarchie. Bis heute ist es die offizielle Londoner Residenz des Königs bzw. der Königin, obgleich diese sich in der Regel im Buckingham Palast aufhalten.

Der Palast wurde im wesentlichen zwischen 1531 und 1536 durch den damaligen britischen Monarchen Heinrich VIII. errichtet. Zwischen ihm und dem später gebauten Buckingham Palace liegt der St. James's Park.
Für etwa 300 Jahre lebten die regierenden Monarchen zumindest zeitweilig tatsächlich im St. James’s Palace. Erst Queen Victoria brach mit dieser Tradition und zog nach Buckingham um. Bei offiziellen Anlässen ist der Palast jedoch weiter rege in Gebrauch, so werden hier u.a. neue Botschafter akkreditiert und Staatsempfänge abgehalten.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts zerstörte ein Feuer große Teile des Palastes, die wichtigen Räume wurden jedoch restauriert. Innerhalb der Palastmauern befinden sich weitere Gebäude wie Carlton House und Clarence House. Letzteres war jahrzehntelang Wohnsitz der Königinmutter (Queen Mum). Heute lebt dort der Prince of Wales (Prince Charles) mit seiner Gattin.