Starnberger See

- Sehenswürdigkeit -

Der Starnberger See in Bayern


Der Starnberger See liegt ungefähr 25 Kilometer südlich von München und ist somit eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der bayerischen Hauptstadt. Aufgrund der Größe seiner Wasseroberfläche, aber auch aufgrund seines Volumens gilt der Starnberger See als fünftgrößter See von Deutschland.

Erstmals deutschlandweit bekannt wurde der See, als Ende des 19. Jahrhunderts der bereits entmündigte „Märchenkönig“, König Ludwig II, im Starnberger See ertrank. Damals noch unter dem Namen Würmsee bekannt, ranken sich bis heute Gerüchte und Sagen um den Tod des bekannten deutschen Königs.  Der Starnberger See wurde im frühen 9. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt. Seinen heutigen Namen hat er jedoch erst seit 1962. Der Name rührt daher, dass mit dem Bau einer Eisenbahnlinie im 19. Jahrhunderts, welche von München nach Starnberg reichte, der See als Ausflugsziel einfacher zu erreichen war.  Heute ist er ein sehr beliebtes Naturgebiet. Zu See kann vielen Wassersportarten nachgegangen werden. Am Land lockt eine Vielzahl Wanderrouten und Fahrradwegen.

Da jedoch viele private Grundstücke um den See herum liegen, ist nur an wenigen Plätzen der direkte Zugang zum See möglich. Dennoch nutzen viele Bayern den Starnberger See als Naherholungsgebiet.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!